* Startseite     * Über...     * Archiv     * Abonnieren



* Themen
     Essen
     Getränke

* Letztes Feedback






Die Wolfshöhle

Das Überraschungsmenü in der Wolfshöhle in Freiburg trägt seinen Namen zurecht. Bis zur letzten Sekunde weiß man nicht was man serviert bekommt. Erst wenn der Teller vor einem steht, wird das Gericht vorgestellt.

Für Weinliebhaber, die gerne das Essen mit dem passenden Tropfen begleiten stellt dies erstmal ein Problem dar. Das schnell gelöst ist mit der passenden Weinbegleitung. Nicht ganz günstig und in unserem Falle auch nicht immer passend - aber besser als nichts.

 Zur Vorspeise das es Carpaccio vom Pulpo auf Radieschensalat.

Als Fischgang Zander mit Dreierlei vom Kürbis (Püree, Kugeln, Öl)

 

 

Danach gab es Geschmortes und Gebratenes von Rind mit Waldpilzstrudel.

 

 

Als Dessert gab es Rotweinbirne mit Mohnmouse und Zabaione-Creme.

 

 

Der Kaffee wurde begleitet von einem Ananasbiscuit, wobei die Ananas eher mikroskopisch war.

 

 

Das Fazit:  Sehr gutes Essen, kreativ gekocht mit wirklich guten Zutaten, zu einem akzeptablen Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei der Unterhaltungwert einen großen Anteil ausmacht.

 Wer ein besonderes Essen möchte ohne sich aufs kulinarische Glatteis zu wagen ist hier genau richtig!

24.12.14 09:18


Vielharmonie Emmendingen

Die Besonderheit dieses Restaurants ist das Vorspeisenmenü. Insgesamt fünf Vorspeisen als Menü serviert - für mich als Liebhaber der kleinen raffinierten Teller ein Angebot, dass man einfach wahrnehmen muss.
Die Vorfreude auf die meist nett angerichteten Überraschungen wurde durch die Speisekarte noch bestärkt. Alle Gerichte hörten sich sehr lecker an.
Optisch konnten die Teller nicht ganz überzeugen. Und Chicoree ohne Dressing, Penne aus der Packung und Glibber zum Dessert trugen nicht zu einem gelungenen Menü bei.
Außerdem beschlich uns nach dem zweiten Teller dann noch die Angst, nicht satt zu werden. Glücklicherweise die letzte warme "Vorspeise" (4. Gang) dann doch eine normale Portion, so dass der Hunger bekämpft war. Allerdings blieb eben das unzufriedene Gefühl gerade so satt geworden zu sein. Und wenn die Quantität eine größere Rolle als die Qualität spielt, so ist das in meinen Augen kein Kompliment für das Lokal. Trotzdem muss gesagt sein, dass alle Gerichte lecker waren, und mit der kalten Melonensuppe es auch ein kreatives Highlight gab.

Fazit: Von einem "Vorspeisenmenü" erwarte ich mir wesentlich mehr als fünf kleine Portionen. Es war aber sicher nicht unser letzter Besuch in der Vielharmonie, allerdings werde ich das nächste Mal die Hauptspeisen bevorzugen.

Lachstartar auf Avocado mit Ei und Kaviar

Kalte Melonensuppe mit Garnelen

Schnitzel mit Kartoffelsalat

Penne mit Rinderstreifen

Beeren mit weißem Käse
13.10.15 11:17


Hightea

Dass ich ein Fan des Vereinigten Königreiches bin, kann ich nicht verschweigen. Meine Begeisterung für das Empire kommt in jedem Lebensbereich immer wieder zum Vorschein.

Was die Kulinarik betrifft, weiß ich dass der Ruf der britischen Küche nicht gerade der beste ist. Trotzdem gibt es auch hierversteckte Schätze, die ich gerne teile.

Einer davon ist die Tradition des Hightea - die Teezeit. Eine Tradition, die heute noch in den fühenden Hotels von London zum täglichen Ablauf gehört. Ein echter Geheimtipp für jeden Touristen. Tee nach dem "all you can trink"-Prinzip und ein komplettes kleines Menü mit Scones, Sandwiches und Petit Four serviert auf einer dreistöckigen Etagère. Nach einem anstrengenden Tag voll Sightseeing und Shopping perfekt, um Kraft zu tanken für die Pub-Tour.

Um so schöner ist, dass dieses kulinarische Ritual den Weg in die europäischen Hotels gefunden hat. Hier in der Umgebung zum Beispiel im Hotel Bell Rock des Europaparks oder auch im renommierten Hotel Brenner in Baden-Baden. Und wer jetzt denkt, dass man danach ein Vermögen los ist fehlt weit. Für unter 30€ bekommt man (pro Person!) diese wunderbare Selection von Köstlichkeiten.

 


24.12.14 09:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung